PC-Sender-Installation

Aus DC-Car
Version vom 27. August 2015, 10:18 Uhr von Siegmund (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild:PC-Sender

PC-Sender

Allgemeines

Um den PC-Sender benutzen zu können sind einige Punkte zu beachten:

  • Das Betriebssystem braucht einen passenden USB-Treiber (Probleme mit USB-Adapter)

Unter Download und auf der CD sind die Treiber für die USB-Schnittstelle vorhanden.
Die Treiber für den PC-Sender sind zugelassen für WIN XP, WIN7, WIN8 und WIN10.

  • Das Betriebssystem muss eine COM-Schnittstelle zur Verfügung stellen. (unter COM16)

In der Sytemsteuerung unter Schnittstellen kann man die Schnittstellen nummer ändern.
Durch viele Experiment können allerding alle Ports bis 16 belegt erscheinen.
Dann einfach einen bekanntlich nicht benutzen Port zwischen 5 und 16 mit dem Adapter belegen.

  • die Modellbahnsoftware muss den DC-Car-PC-Sender unterstützen.

Seit Windigipet Version 2009 ist das System DC-CAR einstellbar.
Im Traincontroller ist DC-Car beim Street+ auszuwählen.
Auch im Rocrail steht DC-Car zur Auswahl.

  • In der Modellbahnsoftware muss diese COM-Schnittstellen angewählt werden.

Damit wird die Verbindung zwischen der Hardware und der Software erstellt.

  • Um ein Fahrzeug bedienen zu können muss dieses mit seinen Funktionen eingerichtet sein.

Nun sollte die Kontrollled bei Betätigung einer dieser Funktionen kurz blitzen.

Dazu muss dem Fahrzeugdecoder z.B. DC07-SI mitgeteilt werden in welcher Betriebsart er empfangen soll.
siehe
z.B. CV21 = 24 für den DC-Car-PC-Sender mit Windigipet, Traincontroller und Rocrail

Funktionen

Der PC-Sender ist auf 10 Funktionen begrenzt.

  • F0 Fahrlicht
  • F1 Blinker links
  • F2 Blinker Rechts
  • F3 Abstandsteuerung aus/an
  • F4 Reedschalter aus/an
  • F5 Blaulicht (4 Blaulichter auf dem Dach)
  • F6 Blitzer (1 Doppelblitzer z.B. Kühlergrill)
  • F7 Licht 2
  • F8 Licht 3
  • F9 Licht 4 (wenn über CV aktiviert wurde getrennt vom Licht 3)


Unabhäging davon sind die Fahrstufen 0-28 zu bedienen.
Hinweis: Die gewünschte Geschwindigkeit wird sofort ausgeführt.
Das bedeutet ein Geschwindigkeitswechsel von 28 auf 1 erfolgt sofort.
Das Abbremsen muss über die Software erfolgen.
Allerding kann man mit den CV´s das Fahr- und Bremsverhalten verändern
siehe CV-Einstellung Die DC-Car-Funktion "weiches Bremsen" gilt nur für die Steuerung über Funktions-Bausteine/Decoder.

Weitere Fehler siehe Fernempfänger